Lampionfahrt

Die Fahrt beginnt normalerweise bei ausreichender Helligkeit, um die Neckarfront in ihrer vollen Pracht noch bei Tageslicht oder sinkender Sonne bestaunen zu können. Sobald die Dämmerung einbricht, werden auf dem Kahn Lampions angezündet, deren Licht für eine träumerische Atmosphäre sorgt. Sie hängen an den Sitzbrettern, an denen machen wir sie fest, sie hängen "außen" und geben hervorragende Positionslichter ab auf dem nächtlichen Neckar, Kollisionen sind somit quasi ausgeschlossen, nichts stört die Ruhe, die man anderswo vergeblich sucht. Auf anderen Stocherkähnen brennen Teelichter, oder sie haben ebenfalls Lampions. Nachts auf dem Neckar so unterwegs zu sein, ist wirklich einzigartig.

Nach Einbruch der Dunkelheit vollzieht der Neckar eine Wandlung, aus dem Touristenausflugsziel mit viel Bootsbetrieb am Tage zu einem wesentlich ruhigeren Ambiente. Wenn die Ruder- und Tretboote weg sind, gehört er den Stocherkähnen allein, dann wird es still und wir sind unter uns. An Wochenenden haben bis vor kurzem Halogenscheinwerfer von der Platanenallee aus die Kulisse bis 22:00 Uhr erleuchtet. Heute hat man auf stromsparende LEDs umgestellt und die sind an den Häusern, also dezentralisiert.

Wir fahren weiter ins Dunkel, oder kommen aus dem Dunkel zurück ins Licht (nicht nur im Herbst ist das besonders schön, aber es kann etwas kühler werden auf dem Wasser nach dem Sonnenuntergang, man sollte auf entsprechende Kleidung achten). Diese Fahrt ist auch als Gutschein möglich.


Details Lampionfahrt:

Dauer: 1,5 Stunden (inkl. Ein- und Aussteigen), individuell verlängerbar für 30€/ 30 Min. unter der Woche, ab Freitag und Feiertagen 35€/ 30 Min. (Fahrten sind möglich bis max. 22:30 Uhr - der Kahn muß um 23 Uhr fest vertäut und leer an seiner Anliegestelle liegen laut städt. Verordnung, an die wir uns halten)

Preis: 120,- (bis 16 Personen)

Personenzahl: bei größeren Gruppen organisieren wir zusätzliche Kähne, alle mit Lampions natürlich.

Möglicher Zustieg: Casino, Hölderlinturm, Jugendherberge, Hermann-Kurz-Straße, Bismarckstraße. Ausstieg möglichst am Einstiegsort, sonst an ausgeleuchteten Anlegestellen, um 22:30 nicht mehr am Hölderlinturm!



Buchungen und Anfragen:


Buchungsanfrageformular